für Freundinnen und Freunde    
der deutschen Sprache    
Sigrid Saxens Rechtschreibdienst: Tag der Rechtschreibung am 27. September

  Tag der Rechtschreibung

   Vicco von Bülow, genannt Loriot:
   „Die Rechtschreibreform ist ja völlig in Ordnung, wenn man weder schreiben noch lesen kann.“

  Einleitung
Das Bundesland Schleswig-Holstein erreichte am 27. September 1998 über einen Volksentscheid, daß die bewährte Rechtschreibung hier beibehalten wurde. Die Landesregierung setzte sich allerdings knapp ein Jahr später darüber hinweg, so daß die Reform zum Abschluß gebracht wurde.
Vom nördlichsten Bundesland aus erinnern wir seit dem 27. September 2019, dem 21. Jahrestag des Volksentscheides, an den Erfolg und die demokratische Bedeutung des Bürgerwillens. Wir begründen, wie wichtig die (echte) Rechtschreibung für unsere Sprache ist, und rufen Verwender und Anbieter dazu auf, an die Öffentlichkeit zu treten, damit die Rechtschreibung wieder mehr Könner findet.
Davon versprechen wir uns ein wachsendes Sprachbewußtsein mit vielfältigen Wirkungen wie der Verwendung deutscher Wörter, regelgerechter und zweckmäßiger Ausdrucksweise.

Presseerklärung 2019

Schreibreform 1995
Als die Kultusministerkonferenz 1995 die Einführung neuer Schreibregeln an den Schulen zum Schuljahresbeginn Mitte 1996 beschlossen hatte, regte sich jahrelang großer Widerstand. Auch die Husumer „Palette“ widmete sich eingehend der Frage „Wem gehört die Sprache?“. Denn die Kultusminister hatten etwas in die Welt gesetzt, dessen Auswirkungen wir schnell zu spüren bekamen und heute beklagen: die nachlassende Schreib- und Sprachfertigkeit der Schulabgänger. ... weiterlesen

Die Vierteljahreszeitung "Deutsche Sprachwelt" des Vereines für Sprachpflege e. V. berichtet in ihrer Ausgabe 77, erschienen am 26. Oktober 2019, auf der Seite 7 ausführlich hierüber.

Unterstützer
Sigrid Saxen in 25813 Husum mit Erfahrung im Gruppenleiten und Prüflesen
Thomas Pankauke in 59494 Soest mit Erfahrung als Schriftleiter von Netznachrichten und Prüfleser
Dr. Gerd Schrammen in 37077 Göttingen mit Wissen
Werner Hanne in 70567 Stuttgart als Verfasser der Hefte Organwahn und Die Entwicklung des Kindes
Sigmar Salzburg in Angeln mit Einsatz für Demokratie und Rechtschreibung über Beiträge in Internetforen, vor allem bei rechtschreibung.com
Ulrich Brosinsky in 71384 Endersbach als Vorsitzender des Vereines für deutsche Rechtschreibung und Sprachpflege e. V.
17. September bis 18. November 2019 Diese Liste wird gern auf Zuruf fortgesetzt.

Ludwig Reiners:
Von der Verfassung,
in der sich eine Sprache befindet, hängt es ab, was in ihr gedacht und gesagt wird.“ (in: Stilkunst – Ein Lehrbuch deutscher Prosa, Ersterscheinung 1961)

Zum Tag der Rechtschreibung am 27. September

Die Umfrage, nach welchen Regeln Sie schreiben, findet statt seit dem 3. November 2019 für 1400 Teilnehmer - gleich mitmachen!